Zwischen Noten und Toten

Zwischen Noten und Toten - Cover

Gregor F. Buiting
Zwischen Toten und Noten

In einer Gesellschaft, in der Sterben und Tod aus dem Alltag ausgeklammert werden, ist es bereits in der dritten Generation der Familie Buiting das Credo, Betroffenen Halt zu geben.

„Zwischen Noten und Toten“ ist ein Blick hinter die Kulissen der Bestattungskultur und damit die Biographie eines Menschen, in dessen Leben Werte eine nicht wegzudenkende Rolle spielen. Gregor Buiting gibt hier seinem Werdegang und damit seiner persönlichen Betroffenheit Raum zur Entfaltung, die ihren Ausdruck in der Symbiose von Beruflichem und Privatem findet; in der Empfindsamkeit der Musik. Gleichzeitig ist die Biographie Reflexion über den Wandel der Zeit und nicht zuletzt ein Schritt, sich dem elementaren Bestandteil des Lebens, dem Tod, wieder anzunähern.
„Zwischen Noten und Toten“ ist ein Plädoyer an jeden Einzelnen, sich in einer Zeit, in der Trauerrituale mehr und mehr in Frage gestellt werden, für die Bewahrung der menschengemachten Kultur stark zu machen.